Order:
See also
Íngrid Vendrell-Ferran
Goethe Universität Frankfurt
  1.  19
    Vergegenwärtigung von Erfahrungen, Perspektivenübernahme und Empathie.Íngrid Vendrell-Ferran - 2018 - In Susanne Schmetkamp & Magdalena Zorn (eds.), Variationen des Mitfühlens. Empathie in Musik, Literatur, Film und Sprache. Mainz, Stuttgart: Franz Steiner Verlag.
    Der Aufsatz ist in zwei Teile gegliedert. Im ersten Teil unterscheide ich das Phänomen der Empathie von ähnlichen Phänomenen. Im zweiten Teil werde ich auf die Bedingungen für Empathie eingehen. In diesem Teil geht es mir darum zu zeigen, dass wir es trotz einiger Unterschiede zwischen Empathie für Mitmenschen und Empathie für Figuren mit demselben Phänomen zu tun haben.
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  2.  15
    Männlichkeit: Eine Begriffliche Annäherung in Phänomenologischer Perspektive.Íngrid Vendrell-Ferran - 2016 - In Hilge Landweer & Isabella Marcinski (eds.), Dem Erleben auf der Spur.
    Dieser Aufsatz widmet sich dem Begriff "Männlichkeit". Die Klärung des Begriffes soll mithilfe dreier philosophischer Strategien unternommen werden. Erstens werde ich zwei philosophische Modelle von Männlichkeit einander gegenüberstellen. Harvey C. Mansfields Theorie soll mithilfe von Pierre Bourdieus Konzept der männlichen Herrschaft kritisiert werden. Während Mansfield eine verbreitete Auffassung von Männlichkeit vertritt, die diese mit Assertivität, Mut und Adel verbindet, bietet Bourdieu uns ein gutes Instrumentarium dafür, versteckte Strukturen der männlichen Ordnung hinter diesem Bild zu entdecken. Zweitens wird diese Kritik mit (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  3.  21
    Else Voigtländer: Emotion, Self, and Sociality.Íngrid Vendrell-Ferran (ed.) - forthcoming - Springer, Women in the History of Philosophy and Sciences.
    This book is the first to offer a full account of the philosophical work of Else Voigtländer. Locating the sources of her thought in the philosophy and psychology of the 19th and 20th centuries in figures such as Nietzsche and Lipps, the book uncovers and examines Voigtländer’s intellectual exchanges with both phenomenology and psychoanalysis. The major themes within her work are also considered in light of more recent developments in the philosophy of emotion, self, and sociality. -/- The volume contains (...)
    Download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark