Eine Theorie der globalen Verantwortung. Was wir Menschen in extremer Armut schulden

Berlin, Deutschland: Suhrkamp Verlag (2016)
Download Edit this record How to cite View on PhilPapers
Abstract
Auch zu Beginn des 21. Jahrhunderts lebt ein großer Teil der Menschheit in bitterer Armut. Daraus ergibt sich die brennende Frage, was die Bürgerinnen und Bürger wohlhabender Länder extrem armen Menschen moralisch schulden. Valentin Beck beantwortet sie im Rahmen einer umfassenden Theorie der globalen Verantwortung. In seinem glänzend geschriebenen Buch behandelt er zentrale Fragen der Theorie globaler Gerechtigkeit, unterzieht unsere Verflechtung in globale soziale Strukturen einer detaillierten Analyse und wirft so ein neues Licht auf eine der größten moralischen Herausforderungen unserer Zeit. Wir müssen mit Blick auf den politischen und individuellen Umgang mit der Weltarmut umdenken, so lautet die zentrale Forderung dieser Studie.
Keywords
No keywords specified (fix it)
PhilPapers/Archive ID
BECETD-2
Revision history
Archival date: 2019-02-08
View upload history
References found in this work BETA

No references found.

Add more references

Citations of this work BETA

Add more citations

Added to PP index
2019-02-08

Total views
25 ( #37,368 of 40,773 )

Recent downloads (6 months)
25 ( #21,934 of 40,773 )

How can I increase my downloads?

Downloads since first upload
This graph includes both downloads from PhilArchive and clicks to external links.