Werte bei Carnap

Download Edit this record How to cite View on PhilPapers
Abstract
Nach gängiger Auffassung nahm das Thema „Werte” in Carnaps Philosophie nur einen geringen Stellenwert ein. In dieser Arbeit soll gezeigt werden, daß diese Einschätzung der Korrektur bedarf: So wird der im „Aufbau“ vorgetragene Entwurf eines Konstitutionssystems mit Werten als der höchsten Schicht des Konstitutionssystems abgeschlossen. Auch die Quasianalyse als allgemeine Konstitutionsmethode steht in enger Beziehung zur Unterscheidung zwischen „Sein“ und „Gelten“, die für den werttheoretisch orientierten Neukantianismus der südwest-deutschen Schule charakteristisch war. Allgemein erlaubt die Wertthematik einen Blick auf Unterströmungen des carnapschen Denkens, die in den offiziellen logisch-empiristischen Darstellungen seines Denkens meist vernachlässigt werden. Die Wertthematik, so die These dieser Arbeit, eröffnet überdies eine neue Perspektive auf die spezifisch Jenaer Konstellation von Neukantianismus und Lebensphilosophie, die Carnaps Philosophie wesentlich geprägt hat
Keywords
No keywords specified (fix it)
PhilPapers/Archive ID
MORWBC
Revision history
First archival date: 2015-11-21
Latest version: 3 (2015-11-21)
View upload history
References found in this work BETA

Add more references

Citations of this work BETA
Value Concepts.Carnap, Rudolf

View all 8 citations / Add more citations

Added to PP index
2010-03-20

Total views
494 ( #5,476 of 40,630 )

Recent downloads (6 months)
47 ( #12,265 of 40,630 )

How can I increase my downloads?

Downloads since first upload
This graph includes both downloads from PhilArchive and clicks to external links.