Interdisziplinäre Aspekte zur Improvisation als kommunikatives Beziehungsgeschehen

Download Edit this record How to cite View on PhilPapers
Abstract
Im Rahmen der folgenden Seiten sollen die Kommunikationsbedingungen im Kontext der Kollektiv-Improvisation genauer analysiert und einem Vergleich mit den Voraussetzungen der idealen Sprechsituation von Habermas unterzogen werden. Hinleitend dazu erfolgt zum Einstieg eine Darstellung jener Ausgangsbedingungen, welche die Methode der kollektiven Improvisation von herkömmlichen musikalischen Verfahren unterscheidet. Zu diesem Zweck werden neben einer kurzen Erläuterung der bereits im vorangegangenen Kapitel ausführlich diskutierten Ausgangsbedingungen u.a. Ansätze aus der Musiktherapie herangezogen, die sowohl soziale als auch politische Faktoren mit einbeziehen. Im Anschluss daran sollen mittels einer systemtheoretisch orientierten Annäherung, wie sie von Borgo und Goguen vorgenommen wurde, jene Aspekte genauer beleuchtet werden, die Aufschluss über die tatsächlichen Kommunikationsstrukturen und geben.
PhilPapers/Archive ID
GANIAZ
Upload history
Archival date: 2017-03-10
View other versions
Added to PP index
2017-03-10

Total views
156 ( #35,580 of 2,448,868 )

Recent downloads (6 months)
13 ( #41,086 of 2,448,868 )

How can I increase my downloads?

Downloads since first upload
This graph includes both downloads from PhilArchive and clicks on external links on PhilPapers.