Wissenschaftliches Denken, das Rätsel Bewusstsein, und pro-religiöse Ideen

Download Edit this record How to cite View on PhilPapers
Abstract
Diese Schrift enthält sieben Artikel des Autors, in denen es um die Beziehung moderner Naturwissenschaft zu aufgeklärten, liberalen Formen religiöser Ideen geht. Die Erklärungen der Wissenschaft führen erstaunlich weit, und doch gibt es für sie prinzipielle, erkenntnistheoretisch robuste Grenzen, auch in Bezug auf die Evolution des Menschen, den Fähigkeiten seines Gehirns, und den Rätseln des menschlichen Bewusstseins. Dies ist ja nicht nur Gegenstand, sondern schon Voraussetzung des wissenschaftlichen Denkens. Auf der „meta-theoretischen“, nämlich der philosophischen, kulturellen und religiösen Ebene bleibt für uns die Welt mehrdeutig; wir dürfen und können wählen. Nach Ansicht des Autors sprechen dabei Weisheit und Lebenskunst für eine pro-religiöse Einstellung; verbindlich kann und soll sie aber nicht sein.
PhilPapers/Archive ID
GIEWDD
Revision history
Archival date: 2018-12-03
View upload history
References found in this work BETA

No references found.

Add more references

Citations of this work BETA

No citations found.

Add more citations

Added to PP index
2018-12-03

Total downloads
24 ( #31,771 of 35,838 )

Recent downloads (6 months)
24 ( #13,794 of 35,838 )

How can I increase my downloads?

Monthly downloads since first upload
This graph includes both downloads from PhilArchive and clicks to external links.