Die Struktur der Common-Sense Welt

Download Edit this record How to cite View on PhilPapers
Abstract
Die zeitgenössischen Philosophen haben zwar der Sprache, die wir verwenden, um die Welt der alltäglichen Erfahrung zu beschreiben oder um uns in dieser Welt zurechtzufinden, große Aufmerksamkeit geschenkt, sie haben sich jedoch – von einigen Ausnahmen abgesehen – geweigert, diese Welt selbst als passendes Objekt theoretischer Betrachtungen anzusehen. Im folgenden werde ich versuchen zu zeigen, wie es möglich ist, die Common-Sense-Welt als ontologisch eigenständiges Untersuchungsobjekt zu verstehen. Gleichzeitig werde ich mich bemühen, deutlich zu zeigen, wie eine solch eigenständige Behandlung uns möglicherweise hilft, die Strukturen sowohl der physikalischen Welt als auch der menschlichen Erkenntnis philosophisch besser zu verstehen.
PhilPapers/Archive ID
SMIDSD
Revision history
Archival date: 2018-03-18
View upload history
References found in this work BETA

View all 20 references / Add more references

Citations of this work BETA

No citations found.

Add more citations

Added to PP index
2013-06-29

Total views
49 ( #34,891 of 42,917 )

Recent downloads (6 months)
14 ( #33,990 of 42,917 )

How can I increase my downloads?

Downloads since first upload
This graph includes both downloads from PhilArchive and clicks to external links.