Sein und Zeit und die exegetische Ergriffenheit Eine Rezension des Sammelbandes „ʹSein und Zeitʹ neu verhandelt. Untersuchungen zu Heideggers Hauptwerk“

FORVM Philosophie Im Kontext (2019)
  Copy   BIBTEX

Abstract

The lectures on Heidegger‘s Being and Time held at a congress in Siegen (by Charles Bambach, Dieter Thomä, Johannes Fritsche, Rainer Marten et al.) and published in a book in the spring of 2019, are subject to a revision here. In particular, the works of the group around Emmanuel Faye are considered sect-like sessions of the intention to interpret Being and Time by the later Nazi identity of its author. Due to the dominance of these interpretations, the conference is criticized under this aspect as „Congress of Braunfärber“ (i.e. those who dye it brown). Die auf einem Kongress in Siegen gehaltenen Vorträge zu Heideggers Sein und Zeit (von Charles Bambach, Dieter Thomä, Johannes Fritsche, Rainer Marten u.a.), im Frühling 2019 in Buchform publiziert, werden hier einer Revision unterzogen. Insbesondere die Arbeiten der Gruppe um Emmanuel Faye werden dabei als sektenhafte Sessionen des Unternehmen bewertet, „Sein und Zeit von der späteren nazistischen Mission seines Verfassers her zu lesen“. Aufgrund der Dominanz dieser Deutung wird die Tagung in Siegen wird unter diesem Gesichtspunkt als “Kongress der Braunfärber“ kritisiert.

Author's Profile

Analytics

Added to PP
2019-04-05

Downloads
392 (#21,744)

6 months
32 (#32,705)

Historical graph of downloads since first upload
This graph includes both downloads from PhilArchive and clicks on external links on PhilPapers.
How can I increase my downloads?