Via Platonica zum Unbewussten. Platon und Freud (pdf: Inhaltszerzeichnis, Vegetti Vorwort, Einleitung)

Turia + Kant (2012)
Download Edit this record How to cite View on PhilPapers
Abstract
Solinas’ Studie untersucht den Einfluss von Platons Anschauungen von Traum, Wunsch und Wahn auf den jungen Freud. Anhand der Untersuchung einiger zeitgenössischer kulturwissenschaftlicher Arbeiten, die bereits in die ersten Ausgabe der Traumdeutung Eingang fanden, wird Freuds nachhaltige Vertrautheit mit den platonischen Lehren erläutert und seine damit einhergehende direkte Textkenntnis der thematisch relevanten Stellen aus Platons Staat aufgezeigt. Die strukturelle Analogie von Freud’schem und platonischem Seelenbegriff wird inhaltlich am Traum als »Königsweg zum Unbewussten«, in dem von Freud selbst angesprochenen Verhältnis von Eros und Libido sowie an den ethischen und moralischen Dimensionen von Traum und Wahn erkennbar.
Categories
PhilPapers/Archive ID
SOLVPZ
Revision history
First archival date: 2015-11-21
Latest version: 2 (2016-04-27)
View upload history
References found in this work BETA

No references found.

Add more references

Citations of this work BETA
La riscoperta della via regia. Freud lettore di Platone.Marco Solinas - 2012 - Psicoterapia E Scienze Umane (4):539-568.

Add more citations

Added to PP index
2013-12-15

Total views
228 ( #14,116 of 41,479 )

Recent downloads (6 months)
29 ( #20,522 of 41,479 )

How can I increase my downloads?

Downloads since first upload
This graph includes both downloads from PhilArchive and clicks to external links.