8 found
Order:
See also
Gerhard Lechner
University of Vienna (PhD)
  1.  33
    Parallels Among the Carpocratians and Ebionites and the Works of Sebastian Franck.Gerhard Lechner - 2022 - Rose+Croix Journal 16:64-77.
    Research on Sebastian Franck (1499 – 1543) has so far mainly focused on the topics “Sebastian Franck as a historian” or “Sebastian Franck as a critic of theology,” while Gnosticism in the philosophy of the radical reformer has received less attention. Since the beginning of the new millennium, the interest in a certain movement of Gnosticism, namely Hermeticism, has increased however. This paper examines the question of the parallels in content between Gnostic representatives such as the Carpocratians, the Ebionites, and (...)
    Download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  2.  10
    Carpocration Philosophical Magic.Gerhard Lechner - 2022 - Rose+Croix Journal 16:52-63.
    This paper deals with the “magic” of the Carpocratians, who, according to Irenaeus of Lyon, believed in the Platonic tripartite nature of the soul. The Carpocratian approach to philosophical magic is probably derived from Neoplatonic ideas popular during the first centuries of the Common Era. The Carpocrations, a second-century Christian Gnostic group, believed Yeshua was a soul personality like all other people, but because of his “spiritualization,” he reached the state of the “philosophical magician.” He did not lose his memory (...)
    Download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  3. Der christliche Gnostizismus in der Metaphysik Sebastian Francks.Gerhard Lechner - manuscript
    Die Sebastian Franck-Forschung hat sich bisher recht ausführlich mit den Themen "Sebastian Franck als Historiker" oder "Sebastian Franck als Kritiker der Theologie" beschäftigt. Weniger Aufmerksamkeit bekam bisher der Gnostizismus im Denken des radikalen Reformers. Seit der Jahrtausendwende ist allerdings ein stärkeres Interesse an einer bestimmten Strömung des Gnostizismus zu erkennen, nämlich der Hermetik. Es gab einige Arbeiten, die den Einfluss von Hermes Trismegistos bzw. der hermetischen Schriften auf Franck aufzeigen konnten. Dieser Aufsatz geht der Frage des Einflusses des christlichen Gnostizismus (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  4.  62
    Agrippa von Nettesheim: Die Datierung des Corpus Hermeticum.Gerhard Lechner -
    Dieser Aufsatz beschäftigt sich mit der These von Frances Yates, dass Denker wie Giordano Bruno und Agrippa von Nettesheim angenommen haben, dass die Schriften des Hermes Trismegistos von dem Ägypter Thoth (Hermes) stammten. Es soll in diesem Aufsatz demonstriert werden, dass die Annahme von Yates sehr spekulativ war und zumindest nicht auf Agrippa zutrifft, da aus keiner seiner Schriften hervorgeht, dass er das Corpus Hermeticum für Texte des Ägypters Hermes selbst hielt. Er glaubte zwar an die Legende des Hermes, aber (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  5.  97
    Agrippa von Nettesheim´s Influence on Sebastian Franck.Gerhard Lechner -
    Sebastian Franck commented and translated parts of Agrippa´s De Vanitate Scientiarum, confirming that Franck knew at least some of this philosopher’s work. However, there is no detailed research on the influence Agrippa had on Franck—a gap this paper tries to fill. In a comparison of the metaphysical belief systems of both Franck and Agrippa, important parallels concerning the soul and Christology can be found. Notably, Agrippa and Franck were both believers in the Platonic doctrine of the tripartite soul. According to (...)
    Download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  6.  16
    L’organisme social chez Rudolf Steiner et Rudolf Stolzmann.Gerhard Lechner - 2017 - RoSE 8 (1):35-44.
    La théorie de l’organisme social était une approche foncièrement et largement répandue au début du 20ème siècle, qui était acceptée par de nombreuses orientations théoriques dans la sociologie et l’économie. L’approche de Rudolf Steiner s’y rapportant est bien connue. La théorie de Gerhard Stolzmann ne l’est pas autant. Ce dernier était un représentant de ce qu’on appelle le « mouvement des droits sociaux de l’économie politique » et au plan philosophique, il défendait le néo-kantisme (école de Marburg, de l’Allemagne du (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  7. Der Einfluss von Agrippa von Nettesheim auf Sebastian Franck.Gerhard Lechner - manuscript
    Sebastian Franck hat Teile von Agrippas De Vanitate Scientiarum übersetzt und kommentiert. Von daher ist der Einfluss der Philosophie von Agrippa auf Franck bekannt. Es gab allerdings bisher keine ausführlichen Untersuchungen zu den Einflüssen von Agrippa auf Franck. Diese Lücke versucht dieser Aufsatz zu schließen. Beim Vergleich der metaphysischen Systeme von Franck und Agrippa stellt sich heraus, dass es bedeutende Einflüsse im Bereich der Seelenlehre und der Christologie gab. Sowohl Agrippa als auch Franck sind Anhänger der platonischen Lehre der drei (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  8. Der soziale Organismus bei Rudolf Steiner und Rudolf Stolzmann.Gerhard Lechner - 2017 - Research on Rudolf Steiner Education 8 (1):35-44.
    Die Theorie des sozialen Organismus war zur Zeit des Beginns des 20. Jahrhunderts ein durchaus weit verbreiteter Ansatz der von vielen verschiedenen theoretischen Richtungen in der Soziologie und Ökonomie aufgenommen wurde. Bekannt ist der diesbezügliche Ansatz von Rudolf Steiner. Eher nicht so bekannt ist die Theorie von Rudolf Stolzmann. Letzterer war ein Vertreter der sogenannten sozialrechtlichen Richtung der Nationalökonomie und philosophisch war er ein Vertreter des Neukantianismus (Marburger Schule, Südwestdeutsche Schule). Stolzmann hat Steiners Schriften zum sozialen Organismus nachweislich gekannt und (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark