Results for 'Ästhetik'

29 found
Order:
  1. Ästhetik Versus Kunstgeschichte?: Ernst Cassirer Als Vermittler in Einer Bis Heute Offenen Kontroverse Zur Relevanz der Kunst Für Das Leben.Martina Sauer - 2018 - In Stefan Niklas & Thiemo Breyer (eds.), Ernst Cassirer in Systematischen Beziehungen: Zur Kritisch-Kommunikativen Bedeutung Seiner Kulturphilosophie. De Gruyter. pp. 239-260.
    Aesthetics versus Art History? Ernst Cassirer as Mediator in an ongoing Controversy on the Relevance of Art for Life. Against the background of Ernst Cassirer’s cultural philosophy, art studies are to be classified as cultural studies. Central to this is Cassirer’s philosophy as the basis for answering a question that has been posed by the methods of formal aesthetics and iconology since the 19th century but is still unanswered today, namely the question of the relevance of the arts for life. (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  2.  81
    Anna-Maria C. Bartsch: Form Und Formalismus. Stationen der Ästhetik Bei Baumgarten, Kant Und Zimmermann, Würzburg 2017. [REVIEW]Martina Sauer - 2018 - Sehepunkte. Rezensionsjournal für Geschichtswissenschaften 18 (7/8).
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  3. ›Une sorte de remontée vers le corps‹. Skizze einer Ästhetik der körperlichen Responsivität im Ausgang von Roland Barthes’ Überlegungen zur Pseudo-Schrift.Schwerzmann Katia - 2014 - Kodikas/Code. Ars Semeiotica 37 (3/4):249-260.
    The sensory dimension of writing, which is never fully neutralised in the process of semiosis, remains aporetic in Derrida’s philosophy. I show how Barthes’ observations on pseudo-writing lead to his understanding of writing as a gesture, opening up post-structuralism to the body as absolutely non-repeatable, as the opposite of semiosis. The examination of Barthes’ account of the relationship between writing and the body leads to an aesthetic of physical responsiveness, which challenges the distinction between work, creator and viewer. In this (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  4. Aesthetik Und Pragmatismus. Zur Funktionalen Relevanz Einer Nicht-Diskursiven Formauffassung Bei Cassirer, Langer Und Krois.Martina Sauer - 2014 - Image. Zeitschrift für Interdisziplinäre Bildwissenschaft 20 (2):49-69.
    To what extend is there a relevance of aesthetics for life? By postulating a non-discursive and emotional relevance of forms Cassirer, Langer and Krois open the door for this idea. -/- Inwieweit spielt die Ästhetik im Leben eine Rolle? Indem sowohl Cassirer, Langer und Krois eine nicht-diskursive und emotionale Relevanz von Formen unterstellen, öffnen sie die Türen für diese Idee.
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   4 citations  
  5.  22
    Das Geistige und das Sinnliche in der Kunst – Hegel, Heidegger, Adorno.Dieter Wandschneider - 2005 - In Das Geistige und das Sinnliche in der Kunst. Ästhetische Reflexion in der Perspektive des Deutschen Idealismus. Würzburg, Germany: Königshausen & Neumann. pp. 123–137.
    Dass Kunst Sinnliches zu vergeistigen und Geistiges zu versinnlichen vermag, macht ihren Wesenskern und zugleich Rätselcharakter aus. Dass dieses Rätsel immer erneut als unaufgelöst erscheint, bedeutet auch, dass eine fortdauernde Irritation von Kunst ausgeht. Das Bestürzende der Kunst ist dies, dass sie den scheinbar unversöhnlichen Gegensatz des Geistigen und Sinnlichen zugleich als versöhnt erscheinen lässt: als Ver-Sinnlichung von Ideellem. Hegels These, dass die Kunst, eben durch diese Bindung an Sinnliches, 'ihrer eigentlichen Bestimmung nach für uns ein Vergangenes' sei, erscheint so (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  6. Pleasure and its Modifications: Stephan Witasek and the Aesthetics of the Grazer Schule.Barry Smith - 1996 - Axiomathes 7 (1-2):203-232.
    The most obvious varieties of mental phenomena directed to non- existent objects occur in our experiences of works of art. The task of applying the Meinongian ontology of the non-existent to the working out of a theory of aesthetic phenomena was however carried out not by Meinong by his disciple Stephan Witasek in his Grundzüge der allgemeinen Ästhetik of 1904. Witasek shows in detail how our feelings undergo certain sorts of structural modifications when they are directed towards what does (...)
    Download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   4 citations  
  7. Brentano and Aesthetic Intentions.Lynn Pasquerella - 1993 - Brentano Studien 4:235-249.
    Brentano's philosophy of art, contained primarily in his book, Grundzuge der Ästhetik, is the result of an original theory of intrinsic value that was derived from Brentano's philosophical psychology. In his aesthetics, Brentano endeavored to find an objective ground for the value of aesthetic contemplation through his theory of the intentional objects of emotions and desires. The lack of attention Brentano's aesthetics has received is surprising, given that two of the many students Brentano influenced, Husserl (through the development of (...)
    Download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   4 citations  
  8. Können wir den ursprünglichen Raum erkennen?Henny Blomme - 2013 - In Dieter Hüning, Stefan Klingner & Carsten Olk (eds.), Das Leben der Vernunft. Beiträge zur Philosophie Kants. De Gruyter. pp. 30-39.
    Mit dem Terminus 'ursprünglicher Raum' wird der Raum bezeichnet, der Kant innerhalb der transzendentalen Ästhetik als reine subjektive Form der Anschauung des äußeren Sinnes bestimmt. Man könnte ihn auch den 'ästhetischen Raum' nennen. Auf jeden Fall muss er vom (proto-)geometrischen Raum unterschieden werden, da letzterer eine Einheit voraussetzt die auf einer Synthesis beruht, und dadurch – weil bei Kant alle Synthesis unter den Kategorien steht – weniger ursprünglich zum Anschauungsvermögen gehört. Es ist diese Unterscheidung zwischen dem ursprünglichen Raum, der (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  9.  29
    Witasek.Barry Smith - 1998 - In Monika Betzler & Julian Nida-Rümelin (eds.), Ästhetik und Kunstphilosophie von der Antike bis zur Gegenwart in Einzeldarstellungen. Stuttgart: Alfred Kröner Verlag. pp. 821-824.
    Stephan Witasek was a student and follow of Meinong, who applied Meinong's ideas on the ontology of the non-existent to the working out of a theory of aesthetic phenomena in his Grundzüge der allgemeinen Ästhetik of 1904. Witasek shows how our feelings undergo certain sorts of structural modifications when they are directed towards what does not exist. He draws a distinction between genuine mental phenomena and what he calls ‘phantasy-material’, asserting that ‘the job of the aesthetic object, whether it (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  10. [REVIEW]Martina Sauer - 2016 - Sehepunkte. Rezensionsjournal für Geschichtswissenschaften 16 (2).
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  11.  85
    Naturerkenntnis Und Natursein (Für Gernot Böhme).Gregor Schiemann, Michael Hauskeller & Christoph Rehmann-Sutter (eds.) - 1998 - Suhrkamp.
    Indem dieser Band sich auf das Verhältnis von Naturerkennen und Natursein konzentriert, thematisiert er einen wesentlichen Ausschnitt aus dem weiten Spektrum von Böhmes philosophischer Arbeit. Um die Naturthematik möglichst breit zu entfalten und für Querverbindungen offenzuhalten, ist der vorliegende Band in drei Abschnitte gegliedert. Im ersten Abschnitt stehen Charakter und Reichweite der wissenschaftlichen Erkenntnis von Natur im Mittelpunkt. Der zweite Teil des Bandes stellt alternative Perspektiven auf Natur vor. Im dritten Teil schließlich stehen der Mensch und sein Verhältnis zu sich (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  12. [REVIEW]Martina Sauer - 2016 - Sehepunkte. Rezensionsjournal für Geschichtswissenschaften 16 (2).
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  13. [REVIEW]Martina Sauer - 2016 - Sehepunkte. Rezensionsjournal für Geschichtswissenschaften 16 (2).
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  14. [REVIEW]Martina Sauer - 2016 - Sehepunkte. Rezensionsjournal für Geschichtswissenschaften 16 (2).
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  15. Die Grenzen des ästhetischen Empirismus.Fabian Dorsch - 2012 - Zeitschrift für Ästhetik Und Allgemeine Kunstwissenschaft 57 (2):269-281.
    In den letzten Jahren ist es recht populär geworden, traditionelle Fragen der philosophischen Ästhetik – wie zum Beispiel die nach der Natur und Rechtfertigung ästhetischer Beurteilungen – mithilfe empirischer Forschungsergebnisse zu beantworten zu versuchen. Diesem empiristisch geprägten Ansatz möchte ich gerne eine rationalistisch orientierte Auffassung der ästhetischen Erfahrung und Bewertung von Kunstwerken entgegensetzen. Insbesondere werde ich die ästhetische Relevanz dreier verschiedener Arten empirischer Studien kritisch diskutieren: (i) solcher, die einzelne Kunstwerke unter Einsatz der Natur- oder Geschichtswissenschaften erforschen; (ii) solcher, (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  16. Abstrakt - Affektiv - Multimodal. Zur Verarbeitung von Bewegtbildern Im Anschluss an Cassirer, Langer Und Krois.Martina Sauer - 2016 - In Lars Christian Grabbe, Patrick Rupert-Kruse & Norbert M. Schmitz (eds.), Bildkörper. Zum Verhältnis von Bildtechnologien und Embodiment. Kiel, Germany: Büchner-Verlag. pp. 46-71.
    Is it true that there is an analogy between modes of creation and such of perception? Respective to the cultural anthropological research of Ernst Cassirer, Susanne K. Langer and John M. Krois and by the analysis of a tape of the Swiss video-artist Pipilotti Rist this initial thesis of Formal Aesthetics shall be supported. - I - -/- Lässt sich die Behauptung stützen, dass zwischen Gestaltungsweisen und Wahrnehmungsweisen eine Analogie besteht? Aufbauend auf den kulturanthropologischen Forschungen von Ernst Cassirer, Susanne K. (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  17.  7
    Queere und schwule Theorie (Foucault Rezeption).Karsten Schubert - 2020 - In Clemens Kammler, Rolf Parr & Ulrich Johannes Schneider (eds.), Foucault-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Stuttgart, Deutschland: pp. 503-509.
    Foucault bildet eine zentrale Grundlage der queeren und schwulen Theorie, die sich seit den späten 1980er Jahren insbesondere in den USA entwickelt hat. Seine Macht- und Subjekttheorie ist die Basis für eine nicht- essentialistische Analyse von Sexualität und für die Kritik ihrer normierenden Wirkung, die Foucault selbst in Der Wille zum Wissen (1983, frz. 1976) begonnen hat und die das Kerngeschäft der Queertheorie ist. Während Foucault als Grundlage der Queertheorie insgesamt rezipiert wird, gibt es eine spezifisch schwule Rezeption von Foucault, (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  18.  69
    Dialektik und Paradox. Theorie oder Mitteilungsform.Anders Moe Rasmussen - 1993 - In Joakim Garff, Arne Grøn, Eberhard Harbsmeier & Julia Watkin (eds.), Kierkegaardiana. C.A. Reitzel. pp. 71-78.
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  19. Kunst Und Handlung. Ästhetische Und Handlungstheoretische Perspektiven, Hg. Von Daniel M. Feige, Judith Siegmund. [REVIEW]Martina Sauer - 2016 - Sehepunkte. Rezensionsjournal für Geschichtswissenschaften 16 (2).
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  20.  83
    Daniel M. Feige, Judith Siegmund (Eds.), Kunst und Handlung. Ästhetische und handlungstheoretische Perspektiven. [REVIEW]Martina Sauer - 2016 - Sehepunkte. Rezensionsjournal für Geschichtswissenschaften 16 (2).
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  21. Daniel Martin Feige / Judith Siegmund (Eds.): Kunst Und Handlung. Ästhetische Und Handlungstheoretische Perspektiven. Transcript: Bielefeld 2015. [REVIEW]Martina Sauer - 2016 - Sehepunkte. Rezensionsjournal für Geschichtswissenschaften 16 (2).
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  22. Art: A Brief History of Absence.Davor Dzalto - 2015 - Filozofija I Društvo 26 (3):652-676.
    This essay focuses on the logic of the aesthetic argument used in the eighteenth century as a conceptual tool for formulating the modern concept of “(fine) art(s).” The essay also examines the main developments in the history of the art of modernity which were initiated from the way the “nature” of art was conceived in early modern aesthetics. The author claims that the formulation of the “aesthetic nature” of art led to the process of the gradual disappearance of all of (...)
    Download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  23. Heideggers Ursprung des Kunstwerks: Ein kooperativer Kommentar.David Espinet & Tobias Keiling (eds.) - 2011 - Vittorio Klostermann.
    Heideggers Der Ursprung des Kunstwerks ist einer der wichtigsten Beiträge zur philosophischen Ästhetik, zudem ein Schlüsseltext für Heideggers gesamtes Denken. Aber nicht ganz zu Unrecht gilt die Lektüre bei Studierenden und Anfängern im Denken Heideggers als schwierig. Dieser Band soll das Verständnis des Kunstwerkaufsatzes anleiten und erleichtern: In 18 Beiträgen stellen die Autoren in ihren Interpretationen die Grundgedanken und philosophischen sowie literarischen Quellen des Textes vor, verorten ihn in Heideggers Werk und und skizzieren seine philosophische Wirkung. Dieser erste kooperative (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  24. Popper Als Ethiker.Christoph Lutge - 2001 - Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 26 (2):149-162.
    Karl Popper hat eine Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie, eine Philosophie der Naturwissenschaften, eine Sozialphilosophie, eine Philosophie des Geistes und sogar Beiträge zur Ästhetik geliefert. Lediglich eine Ethik fehlt, was bei Popper, der sich immer als Philosoph der Aufklärung bezeichnete, doch etwas erstaunt. Ich werde versuchen, Elemente einer solchen Ethik zu rekonstruieren. Karl Poppers Beiträge zur Ethik sind relativ wenig bekannt. Dies dürfte vor allem daran liegen, dass sich keine seiner Arbeiten ausschließlich mit Ethik beschäftigt. Stattdessen findet man Bemerkungen zu diesem (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  25. Kunst, Kontext und Erkenntnis.Christoph Jäger - 2005 - In Christoph Jäger & Georg Meggle (eds.), Kunst und Erkenntnis. mentis. pp. 9-39.
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  26.  64
    Der Zweite Blick. Realismus Und Rousseauismus in der Amerikanischen Dokumentationsfotografie.Gregor Schiemann - 2002 - In Mahayni Z. (ed.), Neue Ästhetik - Das Atmosphärische und die Kunst.
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  27. (2015). Bildkraft und Tatkraft: Zum Verhältnis von ästhetischer Erfahrung und Technik im Anschluss an Cassirer, Langer und Krois.Martina Sauer - 2015 - Kongress-Akten, Deutsche Gesellschaft Für Ästhetik, Bd. 3.
    The ability to form „images“ of our experiences with the world (imaging effect) and to adjust our drive and determination in accordance with those images (action effect) is what characterises men, as stipulated by Cassirer and subsequently confirmed by Langer and Krois. Special techniques are required to communicate to others the images of life and how we interpret them. The art as a technique does this masterly by presenting us the views of others on their experiences and wishes through aesthetic (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  28. The Aesthetic Relevance of Empirical Findings.Fabian Dorsch - 2011 - Kongress-Akten der Deutschen Gesellschaft Für Ästhetik 2:1-21.
    Empirical findings may be relevant for aesthetic evaluation in at least two ways. First — within criticism — they may help us to identify the aesthetic value of objects. Second— whithin philosophy — they may help us to decide which theory of aesthetic value and evaluation to prefer. In this paper, I address both kinds of relevance. My focus is thereby on empirical evidence gathered, not by means of first-personal experiences, but by means of third-personal scientific investigations of individual artworks (...)
    Download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  29. Hegel Über Das Portrait Und Die Spezifisch Moderne Konzeption Des Ideals.Giovanna Pinna - 2005 - In Ursula Franke & Annemarie Gethmann-Siefert (eds.), Kulturpolitik und Kunstgeschichte. Perspektiven der Hegelschen Ästhetik und des Hegelianismus. Hamburg, Germany: Felix meiner Verlag. pp. 143-154.
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark