Results for 'Arkadiusz Gut'

35 found
Order:
  1. Łukasz MUSIAŁ Arkadiusz ŻYCHLIŃSKI (red.), Nienasycenie. Filozofowie o Kafce. [REVIEW]Rec Kinga Elert - 2011 - Argument: Biannual Philosophical Journal 1 (2):393-400.
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  2. Gerd Gigerenzer, Gut Feelings: Short Cuts to Better Decision Making. [REVIEW]Christine Clavien - 2010 - Ethical Theory and Moral Practice 13 (1):113-115.
    Download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  3. Gesundheit – hohes oder höchstes Gut? Über den Wert und Stellenwert der Gesundheit.Ulrich Diehl - 2005 - In Hermes Andreas Kick (ed.), Gesundheitswesen zwischen Wirtschaftlichkeit und Menschlichkeit. LIST. pp. 10--113.
    Was kann ein Philosoph dazu beitragen, dass wir uns nicht nur ein adäquates Bild vom tatsächlichen Gesundheitswesen machen, sondern auch verstehen, wie in der Gesundheitspolitik ökonomische Rationalität dem übergeordneten Ziel der Realisierung humaner Verhältnisse dienen könnte? Wenn er kein weltfremder Utopist ist, dann wird er zunächst einmal anerkennen, dass die ökonomische Rationalität und die rechtsstaatliche Regulierung des Gesundheitswesens selbst schon notwendige Bedingungen für die Realisierung von Humanität sind. Denn humane Verhältnisse im Gesundheitswesen sind unter den Realbedingungen von mehr oder weniger (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  4. Healing the Trauma of the Body/Mind Split Through Accessing Instinctual Gut Feelings.Silver Love & Martha Love - 2008 - Somatics Magazine-Journal of the Mind/Body Arts and Sciences (4):40-49.
    For the full text of this article see "Download Options PhiPapers Archive and click Download from Archive" at the bottom of this page. First 500 words of article: To my surprise last spring, an article titled “Gut Almighty”, which briefly explained the latest emotion theories on how intuition comes from the gut, was featured in Psychology Today (Flora, 2007) at the same time that my article on gut instinctual somatic responses and healthy life choices was published in Somatics Spring 07 (...)
    Download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  5. Irrationality and “Gut” Reasoning: Two Kinds of Truthiness.Amber L. Griffioen - 2013 - In Jason Holt (ed.), The Ultimate Daily Show and Philosophy: More Moments of Zen, More Indecision Theory. Wiley-Blackwell. pp. 309-325.
    There are at least three basic phenomena that philosophers traditionally classify as paradigm cases of irrationality. In the first two cases, wishful thinking and self-deception, a person wants something to be true and therefore ignores certain relevant facts about the situation, making it appear to herself that it is, in fact, true. The third case, weakness of will, involves a person undertaking a certain action, despite taking herself to have an all-things-considered better reason not to do so. While I think (...)
    Download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  6. Digestion, Habit, and Being at Home: Hegel and the Gut as Ambiguous Other.Jane Dryden - 2016 - PhaenEx 11 (2):1-22.
    Recent work in the philosophy of biology argues that we must rethink the biological individual beyond the boundary of the species, given that a key part of our essential functioning is carried out by the bacteria in our intestines in a way that challenges any strictly genetic account of what is involved for the biological human. The gut is a kind of ambiguous other within our understanding of ourselves, particularly when we also consider the status of gastro-intestinal disorders. Hegel offers (...)
    Download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  7. 'Next Time Try Looking It Up in Your Gut!!': Tolerance, Civility, and Healthy Conflict in a Tea Party Era.Jason A. Springs - 2011 - Soundings: An Interdisciplinary Journal 94 (3-4):325-358.
    In this paper I critically explore the possibility that the hope for engaging in democratic discourse and coalition-building across deep— potentially irreconcilable— moral, religious divisions in current U.S. public life depends less upon further calls for “more tolerance,” and instead in thinking creatively and transformatively about how to democratize and constructively utilize conflict and intolerance. Is it possible to distinguish between constructive and destructive forms of intolerance? If so, what are the prospects for re-orienting analysis of democratic practices and processes (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  8. Wann Ist Eine Definition von 'Kunst' Gut?Daniel Cohnitz - manuscript
    n diesem Kapitel soll das Problem ›Was genstand dieses Kapitels. Wir werden sehen, ist Kunst?‹, wie es sich für die analytische dass sich diese Adäquatheitsbedingungen aus Kunstphilosophie stellt, erläutert und eine Reiunserer Auffassung von analytischer Philosohe von »Adäquatheitsbedingungen« für seine phie heraus begründen lassen. Dieses zweite möglichen Lösungen formuliert werden. Adä- Kapitel bereitet also gewissermaßen den theoquatheitsbedingungen sind dabei Anforderunretischen Boden für die Folgekapitel. gen, die wir an eine potentielle Problemlösung Wie aus der Charakterisierung der analystellen und die eine Bewertung (...)
    Download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  9. Only All Naturalists Should Worry About Only One Evolutionary Debunking Argument.Tomas Bogardus - 2016 - Ethics 126 (3):636-661.
    Do the facts of evolution generate an epistemic challenge to moral realism? Some think so, and many “evolutionary debunking arguments” have been discussed in the recent literature. But they are all murky right where it counts most: exactly which epistemic principle is meant to take us from evolutionary considerations to the skeptical conclusion? Here, I will identify several distinct species of evolutionary debunking argument in the literature, each one of which relies on a distinct epistemic principle. Drawing on recent work (...)
    Download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   25 citations  
  10. Social Psychology, Phenomenology, and the Indeterminate Content of Unreflective Racial Bias.Alex Madva - 2019 - In Emily S. Lee (ed.), Race as Phenomena: Between Phenomenology and Philosophy of Race. Lanham: Rowman & Littlefield International. pp. 87-106.
    Social psychologists often describe “implicit” racial biases as entirely unconscious, and as mere associations between groups and traits, which lack intentional content, e.g., we associate “black” and “athletic” in much the same way we associate “salt” and “pepper.” However, recent empirical evidence consistently suggests that individuals are aware of their implicit biases, albeit in partial, inarticulate, or even distorted ways. Moreover, evidence suggests that implicit biases are not “dumb” semantic associations, but instead reflect our skillful, norm-sensitive, and embodied engagement with (...)
    Download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  11. General Unificatory Theories in Community Ecology.Christopher Hunter Lean - 2019 - Philosophical Topics 47 (1):125-142.
    The question of whether there are laws of nature in ecology has developed substantially in the last 20 years. Many have attempted to rehabilitate ecology’s lawlike status through establishing that ecology possesses laws that robustly appear across many different ecological systems. I argue that there is still something missing, which explains why so many have been skeptical of ecology’s lawlike status. Community ecology has struggled to establish what I call a General Unificatory Theory. The lack of a GUT causes problems (...)
    Download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  12.  98
    Semantics in Support of Biodiversity: An Introduction to the Biological Collections Ontology and Related Ontologies.Ramona L. Walls, John Deck, Robert Guralnik, Steve Baskauf, Reed Beaman, Stanley Blum, Shawn Bowers, Pier Luigi Buttigieg, Neil Davies, Dag Endresen, Maria Alejandra Gandolfo, Robert Hanner, Alyssa Janning, Barry Smith & Others - 2014 - PLoS ONE 9 (3):1-13.
    The study of biodiversity spans many disciplines and includes data pertaining to species distributions and abundances, genetic sequences, trait measurements, and ecological niches, complemented by information on collection and measurement protocols. A review of the current landscape of metadata standards and ontologies in biodiversity science suggests that existing standards such as the Darwin Core terminology are inadequate for describing biodiversity data in a semantically meaningful and computationally useful way. Existing ontologies, such as the Gene Ontology and others in the Open (...)
    Download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   4 citations  
  13. Viktor Frankl und die gegenwärtige philosophische Sinndiskussion: Ein Beitrag zur Theorie des sinnvollen Lebens in Psychotherapie, Psychiatrie und Philosophie.Roland Kipke - 2018 - Zeitschrift Für Praktische Philosophie 5 (2):243-282.
    Das sinnvolle Leben ist nicht nur in der gegenwärtigen Philosophie wieder verstärkt ein Thema, sondern auch in Psychiatrie und Psychotherapie. Bereits seit langer Zeit jedoch spielt es eine zentrale Rolle in der Existenzanalyse und Logotherapie, die der Psychiater Viktor E. Frankl entwickelt hat. Frankls eigenständige Sinntheorie wird in der gegenwärtigen philosophischen Sinndebatte allerdings weitestgehend ignoriert. Das Ziel dieses Artikels ist es, diesen Zustand zu beenden und die heutige philosophische Sinndebatte mit Frankl ins Gespräch zu bringen. Einerseits geht es darum, Frankls (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  14.  32
    Are Emotional States Based in the Brain? A Critique of Affective Brainocentrism From a Physiological Perspective.Giovanna Colombetti & Eder Zavala - 2019 - Biology and Philosophy 34 (5):45.
    We call affective brainocentrism the tendency to privilege the brain over other parts of the organism when defining or explaining emotions. We distinguish two versions of this tendency. According to brain-sufficient, emotional states are entirely realized by brain processes. According to brain-master, emotional states are realized by both brain and bodily processes, but the latter are entirely driven by the brain: the brain is the master regulator of bodily processes. We argue that both these claims are problematic, and we draw (...)
    Download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  15. Understanding Unconscious Intelligence and Intuition: "Blink" and Beyond.Lois Isenman - 2013 - Perspectives in Biology and Medicine 56 (1):148-166.
    The importance of unconscious cognition is seeping into popular consciousness. A number of recent books bridging the academic world and the reading public stress that at least a portion of decision-making depends not on conscious reasoning, but instead on cognition that occurs below awareness. However, these books provide a limited perspective on how the unconscious mind works and the potential power of intuition. This essay is an effort to expand the picture. It is structured around the book that has garnered (...)
    Download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  16. Using Somatic Awareness as a Guide for Making Healthy Life Choices.Love Martha & Love Silver - 2007 - Somatics Magazine-Journal of the Bodily Arts and Sciences (Number 2):40-43.
    Love, S. (2007). Using somatic awareness as a guide for making healthy life choices. Somatics Magazine- Journal Of The Mind/Body Arts and Sciences, Volume XV, Number 2, pages 40-43. (Silver Love is same person as author Martha C. Love).
    Download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  17. Hortus (In)Conclusus. Polska i Ukraina: rozmowy o filozofii i literaturze (En - Hortus (In)Conclusus. Poland and Ukraine: Talks on Philosophy Literature).Anton Marczyński (ed.) - 2017 - Warsaw, Poland: Barbara Skarga Foundation for Thinking.
    EN: Selection of Marczyński's interviews on philosophy and literature which were recorded in early 2007 for the purpose of his radio broadcast "Hortus (In)Conclusus." Includes interviews with: Marek Bieńczyk, Józef Bremer, Ihor Byczko, Andrij Dachnij, Anna Dziedzic, Mateusz Falkowski, Tadeusz Gadacz, Michał Głowiński, Dorota Hall, Serhij Jospenko, Wachtang Kebuładze, Zbigniew Kloch, Andrzej Kołakowski, Wasyl Lisowyj, Ołeksandr Majewskyj, Anton Marczynski, Julia Marczyńska, Wadym Menżulin, Zbigniew Mikołejko, Monika Milewska, Andrij Okara, Ihor Paśko, Adam Pomorski, Myrosła Popowycz, Jerzy Prokopiuk, Iryna Puchta, Barbara Skarga, (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  18.  44
    Poglądy wybranych intelektualistów afrykańskich na temat wpływu mocarstw kolonialnych na rozwój państwa w Afryce pokolonialnej.Krzysztof Trzcinski - 2012 - In A. Żukowski (ed.), „Stare” i „nowe” mocarstwa w Afryce. Olsztyn: pp. 61-83.
    [Selected African intellectuals' views on the impact of colonial powers on the development of a postcolonial African state]. This article provides an analysis of a Nigerian political thinker Claude Ake's and Sierra Leonian philosopher George M. Carew's views concerning the impact of colonial powers on the political and, to a lesser extent, economic development of a postcolonial African state. According to their opinions, colonial powers are responsible for introducing in their African colonies during the period of decolonization democratic institutions and (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  19. Verantwortung oder Pflicht? Zur Frage der Aktualität und Unterscheidbarkeit zweier philosophischer Grundbegriffe.Valentin Beck - 2015 - Zeitschrift Für Praktische Philosophie 2 (2):165-202.
    Im diesem Aufsatz nehme ich die Popularität des Verantwortungsbegriffs in der Alltagssprache zum Anlass, um seinem Verhältnis zum Pflichtbegriff auf den Grund zu gehen. Dabei unterziehe ich den Verantwortungsbegriff zunächst einer allgemeinen Analyse. Anschließend diskutiere ich in Gestalt von Indeterminismus, Amoralismus und Interaktionismus drei Modi der missbräuchlichen Verwendung dieses Begriffs. Dabei handelt es sich jedoch bei genauerer Betrachtung um allgemeine rhetorische Verschleierungsstrategien, die nicht an die Verwendung des Verantwortungsbegriffs gebunden sind, sondern in der kommunikativen Bezugnahme auf moralische Forderungen generell auftreten (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  20.  89
    Meinungsfreiheit Und Die Kommunikative Strategie der Rechtspopulisten.David Lanius - 2020 - In Tanjev Schultz (ed.), Was darf man sagen? Meinungsfreiheit im Zeitalter des Populismus. Stuttgart, Deutschland: Kohlhammer. pp. 75-112.
    Um die Presse- und Meinungsfreiheit wird Tag für Tag gerungen - auch in Deutschland, wo sie im Grundgesetz verankert ist. Was darf man sagen? Wie weit geht die Meinungsfreiheit? Wo endet die Toleranz? Diese Fragen müssen immer wieder auf ein Neues beantwortet werden. Auch in der Demokratie wird die Meinungsfreiheit bedroht. Politscher Populismus und verrohte Kommunikation im Internet stellen das Grundrecht auf die Probe. Rechtsextremisten inszenieren sich als Opfer einer vermeintlichen Meinungsdiktatur, Hasskommentare zerstören die Streitkultur und provozieren neue Gesetze, die (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  21.  8
    The Responsibility to Protect - mehr als nur 'gerechter Krieg' in einem entstehenden Paradigma des Völkerrechts.Daniel Messelken - 2012 - Militärseelsorge 49:151-159.
    Der Einfluss der Lehre vom gerechten Krieg bzw. der Idee des gerechten Friedens auf den Umgang mit heutigen Konflikten lässt sich besonders gut anhand der so genannten „humanitären Interventionen“ und dem aus dieser Praxis entwickelten neuen Ansatz der „Responsibility to Protect“ (RtoP/ R2P) bzw. Schutzverantwortung zeigen. Bei der Be- gründung als humanitär erachteter Interventionen seit den 1990er Jahren wurde und wird auf die Kriterien des gerechten Krieges bzw. gerechten Friedens zurückgegriffen. Nachfolgend spielten diese auch bei der Formulierung des Prinzips der (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  22. Determinants of Stock Market Investors’ Behavior in COVID-19: A Study on the Pakistan Stock Exchange.Samina Riaz, Riaz Ahmed, Rakesh Parkash & Munawar Javed Ahmad - 2020 - International Journal of Disaster Recovery and Business Continuity 11 (3):977-990.
    As one of the most contagious diseases in history, Corona Virus (COVID-19) spread rapidly around the world infecting millions of people in the year 2020. Besides killing huge number of persons, the calamity not only ignited severe panic and chaos among them, it even affected vast businesses and stock markets around the globe. This study was undertaken to investigate those determinants, which affected the extent of stock market investors’ behavior in Pakistan during spread of COVID-19. Data was collected from various (...)
    Download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  23. Hermann von Helmholtz, Philosophische Und Populärwissenschaftliche Schriften. 3 Bände.Gregor Schiemann, Michael Heidelberger & Helmut Pulte (eds.) - 2017 - Hamburg: Meiner.
    Aus dem vielfältigen Werk von Hermann von Helmholtz versammelt diese Ausgabe die im engeren Sinne philosophischen Abhandlungen, vor allem zur Wissenschaftsphilosophie und Erkenntnistheorie, sowie Vorträge und Reden, bei denen der Autor seine Ausnahmestellung im Wissenschaftsbetrieb nutzte, um die Wissenschaften und ihre Institutionen in der bestehenden Form zu repräsentieren und zu begründen. Ein Philosoph wollte Helmholtz nicht sein, aber er legte der philosophischen Reflexion wissenschaftlicher Erkenntnis und wissenschaftlichen Handelns große Bedeutung bei. Vor allem bezog er, in der Regel ausgehend von seinen (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  24. Leid und Übel [Suffering and evil].George N. Schlesinger & Vincent C. Müller - 1998 - In Christoph Jäger (ed.), Analytische Religionsphilosophie. Ferdinand Schöningh. pp. 245-252.
    Die Welt ist voller Leid. Gott ist entweder unfähig, es zu verhindern – dann ist Er nicht allmächtig –, oder Er will es nicht verhindern – dann ist Er nicht vollkommen gut. Seit Generationen wird dies als das schlagendste Argument gegen den Glauben angesehen, daß ein allmächtiges und allgütiges Wesen existiert. Natürlich haben Theisten sich die größte Mühe gegeben, eine angemessene Erwiderung vorzubringen. ... Selbst wenn nur ein einziges Individuum unnötigerweise für einen kurzen Moment eine leichte Unannehmlichkeit zu ertragen hätte, (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  25.  29
    "Wittgensteins Metaphilosophie" (Wittgenstein's Metaphilosophy) von Paul Horwich 248p (2013) (Überprüfung überarbeitet 2019).Michael Richard Starks - 2020 - In Willkommen in der Hölle auf Erden: Babys, Klimawandel, Bitcoin, Kartelle, China, Demokratie, Vielfalt, Dysgenie, Gleichheit, Hacker, Menschenrechte, Islam, Liberalismus, Wohlstand, Internet, Chaos, Hunger, Krankheit, Gewalt, Künstliche Intelligenz, Krieg. Las Vegas, NV, USA: Reality Press. pp. 53-76.
    Horwich gibt eine feine Analyse von Wittgenstein (W) und ist ein führender W-Stipendiat, aber meinerMeinung nach sind sie alle hinter einer vollen Wertschätzung zurück, wie ich in dieser Rezension und vielen anderen ausführlich erkläre. Wenn man W (und vorzugsweise auch Searle) nicht versteht, dann sehe ich nicht, wie man mehr als ein oberflächliches Verständnis von Philosophie und höherem Denken und damit von allem komplexen Verhalten (Psychologie, Soziologie, Anthropologie, Geschichte, Literatur, Gesellschaft) haben könnte. Kurz gesagt, W hat gezeigt, dass, wenn Sie (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  26.  32
    Selbstmord durch Demokratie: ein Nachruf auf Amerika und die Welt (2019).Michael Richard Starks - 2020 - In Willkommen in der Hölle auf Erden: Babys, Klimawandel, Bitcoin, Kartelle, China, Demokratie, Vielfalt, Dysgenie, Gleichheit, Hacker, Menschenrechte, Islam, Liberalismus, Wohlstand, Internet, Chaos, Hunger, Krankheit, Gewalt, Künstliche Intelligenz, Krieg. Las Vegas, NV, USA: Reality Press. pp. 297-344.
    Amerika und die Welt befinden sich im Prozess des Zusammenbruchs durch übermäßiges Bevölkerungswachstum, das meiste davon im letzten Jahrhundert, und jetzt alles, aufgrund der Menschen in der 3. Welt. Der Verbrauch von Ressourcen und die Hinzufügung von 4 Milliarden weiteren etwa 2100 wird die industrielle Zivilisation zusammenbrechen und Hunger, Krankheit, Gewalt und Krieg in einem erschütternden Ausmaß herbeiführen. Die Erde verliert jedes Jahr mindestens 1% ihres Oberbodens, so dass der größte Teil ihrer Nahrungsmittelanbaukapazität weg sein wird, wenn sie sich dem (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  27. Willkommen in der Hölle auf Erden.Michael Richard Starks - 2020 - Las Vegas, NV USA: Reality Press.
    Amerika und die Welt befinden sich im Prozess des Zusammenbruchs durch übermäßiges Bevölkerungswachstum, das meiste davon im letzten Jahrhundert und jetzt alles aufgrund der Menschen in der 3. Welt. Der Verbrauch von Ressourcen und die Hinzufügung von ein oder zwei Milliarden weiteren etwa 2100 wird die industrielle Zivilisation zusammenbrechen und Hunger, Krankheit, Gewalt und Krieg in einem erschütternden Ausmaß herbeiführen. Milliarden werden sterben, und ein Atomkrieg ist so gut wie sicher. In Amerika wird dies durch massive Einwanderung und Reproduktion von (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  28. Nietzsche Verbrecher.Bernardo Alonso Alonso - 2013
    Nietzsche berechtigt den groβen Verbrecher, verachtet aber den niedrigen Verbrecher, und immer positiv beurteilt und lobt das Verbrechen, das Böse, die böse Handlung, die Umwertung der Werte folgend, als die höchste Probe der Stärke gegen die Werte, die Tafeln, die Gesetze, die Gebote, die Natur. Der Verbrecher macht mit Sich und mit den Anderen was er will, mit seinem irrationellen Willen zur Macht und mit seiner radikalen "ungeheuren" Umwertung der Werte, er ist jenseits von Gut und Böse, von Wahrheit und (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  29.  19
    Immune System Might Promote Recovery for Mild COVID-19 Patients Impact of Coronavirus on Education in India Review.Madhavan S. Azhagu, S. Ganesan, P. Vinotha, V. Uma, M. Mahadevi & J. Senthil - 2021 - Hospitality and Tourism Industry Amid COVID-19 Pandemic 1:465-477.
    Coronavirus is a viral irresistible sickness brought about by SARS- COV2. Its clinical signs and side effects are on an expansive range going from asymptomatic to serious confusions like multi-organ disappointment, thromboembolism, and extreme pneumonia with respiratory disappointment. More awful results and higher death rates have been accounted for in the old, individuals with co-morbidities, and malnourished people. Sustenance is central to acceptable wellbeing and safe capacity. It frames an essential segment of therapy modalities for different intense and persistent infections, (...)
    Download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  30. The Romantic Fragment.Paul Bali - manuscript
    contents: -/- 1. the Romantic fragment 2. life would want to die, a little 3. pain itself is the meaning, in Nietzsche 4. martyrs do not underrate the body 5. inwardly, an Actor prepares 5b. brother, bro: it's only you that overhears you 5c. J is like Hamlet / Herzog / Holden Caulfield / Raskolnikov 5d. they take him to a basement and they feed him METH 6. a surface is revealed / the depths are all inferred 6b. my Self (...)
    Download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  31. Die Binsenweisheit, Ovids Barbier des Midas und die Syrinx.Gerhard Kaidisch - manuscript
    Ovid versteht seine Metamorphosen als zusammenhängende Dichtung (perpetuum carmen). Für die Syrinx-Erzählung ist dieser Zusammenhang offensichtlich: Im ersten Buch wird erzählt, wie es zur Erfindung der Panflöte (Syrinx) gekommen ist, im elften Buch tritt Pan auf der Syrinx gegen Apollon an. Die unmittelbar anschließende Geschichte vom Barbier des Midas wird dagegen gegenwärtig nur selten mit der Syrinx verknüpft. Zu Unrecht, wie in diesem Aufsatz dargestellt werden soll. Denn diese Geschichte ist der eigentliche Schlusspunkt des musikalischen Wettstreits zwischen Pan und Apollon, (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  32.  27
    Kritik einer philosophischen Untersuchung des Neuen Coronavirus.Gerhard Kaidisch - manuscript
    Albrecht von Wachters Studie Eine philosophische Untersuchung des Neuen Coronavirus (von Anfang Juni 2020) zufolge kann selbst ein gut informierter Laie erkennen, dass das Neuartige Coronavirus nicht besonders gefährlich ist. Ohne Widerspruch dazu lässt sich behaupten, dass ein Virus, das eine wichtige, sine qua non Bedingung einer weltweiten Krise ist, zurecht als hochgradig gefährlich beurteilt wird. Denn der Neuartige Coronavirus ist nicht nur gefährlich für die Gesundheit, sondern auch für Politik und Wirtschaft, wobei letzteres natürlich maßgeblich von der Beurteilung des (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  33. Naturalismuskritik und Metaphorologie.Geert Keil - 2010 - In Michael Bölker Mathias Gutmann & Wolfgang Hesse (eds.), Information und Menschenbild. pp. 155-171.
    In natürlicher Sprache formulierte Theorien über welchen Gegenstandsbereich auch immer zeichnen sich wesentlich durch ihre zentralen Begriffe aus. In der Begrifflichkeit einer Theorie spiegeln sich ihre Klassifikationen und gegebenenfalls die angenommenen natürlichen Arten wider. Da von den natürlichen Arten unter anderem abhängt, welche induktiven Schlüsse möglich sind, kann man ohne Übertreibung sagen, dass die zentralen Begriffe einer Theorie einen Teil ihrer Erklärungslast tragen. Eine naturalistische Theorie beansprucht, die von ihr behandelten Phänomene als Teile der natürlichen Welt verständlich zu machen, und (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  34. Agrobiodiversität, das Gemeinschaftserbe-Prinzip und Marktanreize.Cristian Timmermann & Zoë Robaey - 2016 - In Barbara Brandl & Stephan Schleissing (eds.), Biopatente – Saatgut als Ware und als öffentliches Gut. Nomos. pp. 109-131.
    Die Diversität von Nahrungspflanzen, ein Ergebnis Jahrtausende langer Zuchtbemühungen, ist in den letzten Jahrzehnten dramatisch zurückgegangen. Schätzungen zufolge machen von den über 7000 Nahrungspflanzenarten ganze 103 Sorten 90% der Nahrungsmittelproduktion aus. Dieser Verlust könnte in Zukunft gewaltige negative Auswirkungen auf die Nahrungsmittelsicherheit haben, da die Biodiversität eine zentrale Rolle bei der Absorbierung biotischer und abiotischer Stressfaktoren spielt, die auf die Pflanzen wirken. Darüber hinaus stellt der Verlust eine bedeutende Verarmung nicht nur des Pools genetischer Ressourcen dar, die zukünftigen Generationen zur (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  35. Dark Matter and Dark Energy, Space and Time, and Other Pseudo-Notions in Cosmology.Gabriel Vacariu & Mihai Vacariu - 2016 - Datagroup on Amazon now.
    Dark matter and dark energy. Two notions that have troubled cosmologists for a long time. Why? Because they don’t have a “satisfactory” definition, and nobody can identify the “matter” or “forces” that govern them. Currently, we can only deduce the existence of these two notions from the strange movement of the galaxies and the manner they move away from one another, with increasing speed. However, these are not the only mysteries that cosmology cannot yet explain. What happened before the Big (...)
    Download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark